Mercedes Benz Langzeitmiete

Mercedes S-Klasse

  • Automatik Getriebe
  • Benziner / Diesel
  • 5 Türen
Mietwagen Mercedes Benz S-Klasse

30 Tage 4000 km

1999,-€ Netto

2378,81 € Brutto
jeder weitere Kilometer 0,35 € Netto

Mietwagen jetzt reservieren

Reservierung Mercedes Benz S-Klasse Langzeitmiete

Kilometerleistung

ich bin mit der Verarbeitung meiner Daten einverstanden *

Mietwagenoptionen bzw. Mietwagenbedingungen

Zusätzlicher Fahrer: ohne Berechnung, kostenfrei
Einweggebühr Deutschland: bis auf Sylt/Westerland 150€, sonst kostenfrei
Kulanzzeit: 59 Minuten
Winterreifen: 30€ pro Monat zwischen dem 01.10. – 31.03.
Selbstbeteiligung: 1800,-€ pro Schadensfall
Zahlung: per Kreditkarte

Kaution: Die Bezahlung des Mietwagens erfolgt vor Ort bei Anmietung, je nach Fahrzeuggruppe wird eine Kaution berechnet, die nach Abgabe wieder erstattet wird.

Alle angegebenen Werte verstehen sich NETTO und zzgl. MwSt. Je nach Verfügbarkeit oder Vermieterwahl kann eine Buchung auch innerhalb der Fahrzeugklasse mit einem anderen Modell bedient werden. Verfügbarkeit vorausgesetzt.

-Klasse bezeichnet die Oberklasse der Automarke Mercedes-Benz. Sie steht für luxuriöse Limousinen und Coupés. Im Herbst 1972 erschien mit der Baureihe 116 die erste offiziell von Mercedes-Benz (MB) so bezeichnete S-Klasse. Bereits vorher hatten die Spitzenmodelle von Mercedes-Benz die Bezeichnung S getragen. Das Coupé der S-Klasse, das es erstmals zur Baureihe 126 gab, wurde ab Herbst 1992 (Baureihe C 140), von 1999 bis 2014 (Baureihe C 215) stilistisch eigenständiger und trägt seit Mitte 1996 den Namen CL-Klasse. Mit dem C 217 wird seit Mitte 2014 wieder ein als S-Klasse Coupé bezeichnetes Modell vermarktet, die optische Eigenständigkeit des Coupés ist jedoch, wie im Automobilbau mittlerweile üblich, geblieben. Im Mai 2013 erschien die zehnte Generation der S-Klasse. Erst mit der Einführung der Baureihe 116 im September 1972 war in den Prospekten von der „S-Klasse“ (Sonderklasse) die Rede, manchmal wurde bzw. wird der Vorgänger – die Baureihen W 108/109 – als „Alte S-Klasse“ bezeichnet. Mercedes-Benz bezeichnet die Modelle W 108/109 als „die eigentliche Geburtsstunde der S-Klasse, auch wenn man sie damals noch nicht so nannte.“ (Zitat aus Werbevideo zur Einführung der Baureihe 221). Harry Niemann schrieb in der „Illustrierten Chronik der Daimler-Benz AG“ (Herausgeber: Daimler-Benz-Konzernarchiv): „Auch wenn die Bezeichnung offiziell erst ab 1972 für die Baureihe 116 verwendet wurde, gelten als erste S-Klassen die Typen 250 S bis 300 SEL 6.3 (1965 bis 1972)“. Die S-Klasse der Baureihe 220 (1998–2005) zeichnet sich u. a. – mit Ausnahme des S 600, welcher ausschließlich mit Stahlfederung (Active Body Control) erhältlich war – durch eine serienmäßige Luftfederung aus. Diese gilt als aufwendig konstruiert und sehr robust. Die S-Klasse (221) wird ab Werk als Sonderschutzfahrzeug der Widerstandsklasse B6/B7 angeboten. Es gibt die S-Klasse (221) auch als Stretchlimousine (S 600 Pullman Guard). Sie ist nur mit der oben genannten Panzerung verfügbar. Die S-Klasse war in vielen Jahren das welt-, europa- und deutschlandweit meistverkaufte Oberklasse-Fahrzeug. Ausnahmen gab es (wie im Automobilmarkt üblich) gegen Ende und zu Anfang eines Modellzyklus. Zwei Beispiele: auf dem deutschen Markt wurden 2004 mehr BMW 7er als S-Klasse-Fahrzeuge verkauft; 2012 wurden mehr BMW 7er und mehr Audi A8 als S-Klassen verkauft.

 

  • Anzahl Sitze  5
  • Parksensor  vorne und hinten
  • Bezug  volleder
  • Klimaanlage  manuelle / automatische klima
  • Radio
  • Start-Stop System
  • Regensensor
  • Servolenkung
  • Boardcomputer
  • Navigationssystem
  • Multifunktionslenkrad
  • MP3 Wiedergabe
  • Isofix (Kindersitz)
  • Head-up Display
  • Freisprechanlage
  • elektrische Fensterheber
  • elektrische Aussenspiegel
  • elektrische Sitzverstellung
  • Sitzheizung
  • Tempomat
  • Zentralverriegelung
  • CD Player
  • Bluetooth